· 

die Backpulverrakete


Backpulver als Raketentreibstoff. Mit dieser starken chemischen Reaktion kannst Du es so richtig krachen lassen.

 

Achtung: Dieses Experiment darf nur zusammen mit einem Erwachsenen durchgeführt werden. Wir empfehlen Dir eine Schutzbrille zu tragen.

Tipp: Um ein Gefühl für das Experiment zu bekommen, sollte der Erwachsene zunächst das Experiment selbst durchführen.

 

Allgemeiner Hinweis: Die Inhalte und Experimente des Blogs wurden von den Autoren und dem Verlag sorgfältig erwogen und geprüft. Eine Haftung der Autoren und des Verlags, für das Gelingen der Experimente und etwaige Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die sich aus dem Nachmachen der Experimente auf diesem Blog ergeben, ist ausgeschlossen. Das Nachstellen der Experimente erfolgt auf eigene Verantwortung.


Du brauchst:

  •  Backpulver
  •  Teelöffel
  •  Filmdose
  •  Tafelessig
  •  Teller


Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wenn Du möchtest, kannst Du mit wenigen Materialien (buntem festen Papier, Bleistift, Lineal, Schere, Heißkleber) aus der Filmdose eine echte Rakete basteln.

 

So geht`s:

  1. Gehe ins Freie und suche Dir eine Stelle, in der im Radius von etwa 3 Metern alles frei ist
  2. Stelle den Teller auf
  3. Fülle in die Filmdose einen gestrichenen Teelöffel Backpulver
  4. Gebe einen Schuss Tafelessig hinzu, bis die Filmdose ca. 1/4 gefüllt ist
  5. Verschließe die Filmdose
  6. Stelle die Filmdose zügig mit dem Deckel nach unten auf den Teller
  7. Entferne Dich sofort ca. 3 Meter von der Filmdose
  8. Beobachte das Geschehen. Bis die Filmdose abhebt, vergehen i.d.R. 10-30 s


Das ist passiert:

Eine heftige chemische Reaktion findet zwischen dem Backpulver und dem Essig statt. Das Gas Kohlendioxid wird in großen Mengen gebildet und breitet sich mit großer Kraft in der Filmdose aus. Der Druck wird mit der Zeit so groß, dass der Deckel abspringt. Da die Filmdose auf dem Deckel steht, wird sie durch die kraftvolle Druckentladung in die Höhe geschossen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0